Scan-Lexikon: „ABC des Scannens“

Fragen und Antworten: Unser ABC des Scannens

Unser „ABC des Scannens“ beantwortet alle wichtigen Fragen rund um die Themen Scannen, Digitalisieren und Archivieren.

Gibt es über das grundlegende „ABC des Scannens“ hinaus noch weitere Fragen, so beantworten wir diese gern unter 040 – 40167247.

Zum ersten Einlesen in die Thematik des Scannens folgen Sie bitte dieser Seite. Zur Vertiefung lohnt auch ein Blick in unser Lexikon bzw. die Rubrik: So einfach geht es!

Die richtige Auflösung zum Scannen finden

Entscheidend für die Auswahl der Scan-Auflösung ist der Zweck, den die Bilder nach dem Scannen erfüllen sollen. Die Auflösung wird in dpi (dots per inch) angegeben. Je höher die Auflösung eines Scans, umso feiner wird das Bild abgetastet und umso größer sind Schärfe und Detailreichtum.

Ausgehend von der Idee, dass analoge Bilder in der Regel nur ein einziges Mal im Leben digitalisiert werden und die Scans auch in Zukunft lange technisch und optisch benutzbar sein sollten, darf die Auflösung nicht zu klein gewählt werden.

Für welchen Zweck Sie welche Auflösungsstufen verwenden können, lesen Sie hier:

Dia-Scans mit 2000dpi, Standard-Qualität

  • für Anzeigegeräten bis Full-HD-Auflösung (1920×1080 Pixel)
  • Ausdrucke bis mindestens DIN A5.

Dia-Scans mit 3000dpi, Premium-Qualität

  • ideal für Anzeigegeräten bis Ultra-HD-Auflösung (3840×2160 Pixel)
  • Ausdrucke bis mindestens DIN A4
  • Fotobücher mit bis zu einem Scan pro kompletter DIN A4-Seite
  • guter Kompromiss aus Qualität und Zukunftsorientiertheit

Dia-Scans mit 4000dpi – Profi-Qualität

  • für Anzeigegeräten mit Ultra-HD-Auflösung (3840×2160 Pixel)
  • Ausdrucke bis mindestens DIN A3
  • Fotobüchern mit bis zu einem Scan pro DIN A4-Doppelseite
  • größte Dateien für praktisch alle Fotozwecke geeignet
  • größtmögliche Qualität und Zukunftsorientiertheit für Ihr Archiv

Vorteile digitaler Scans

  • übersichtlich sortiert auf CD / DVD / Festplatte / USB-Stick / Blu-Ray / Cloud
  • Erhalt kostbarster Erinnerungsschätze
  • kein altersbedingter Verfall digitaler Daten bei regelmäßigem Sicherheitskopieren
  • Platzgewinn im Wohnbereich
  • nur noch wenige kostengünstige Speichermedien verbleiben
  • leichte Vervielfältigungsmöglichkeiten
  • Unkomplizierte Weitergabe der Scans an Familie, Freunde und Bekannte
  • einfache Erstellung von Sicherheitskopien
  • beste Vorlagen für eine Vielzahl an Foto-Geschenkideen (Fotobücher etc.)
  • Möglichkeit erneut analoge Fotos herstellen zu lassen
  • Versand mit Internetdiensten möglich
  • Kreative und gestalterische digitale Nachbearbeitungen (Collagen, Grafikdesign usw.)
  • Staub- und kratzerreduzierte digitale Bilder
  • Farben können wieder korrigiert und angepasst werden
  • Verwendung von Scan in Internetseiten, Foren, Blogs

Dias in Glasrahmen

Um beim Scannen eine optimale Bildqualität zu erzielen, empfehlen wir, Dias in Rahmen mit Glas vor dem Digitalisieren umzurahmen. Grundsätzlich sind Scans von Dias in Glasrahmen möglich, jedoch treten dann deutliche, negative Artefakte durch das Glas auf:

  • Newtonringe (farbliche Verfälschungen durch Brechung des Lichtes im Glas)
  • schlechter korrigierbarer Staub (eingeschränkte ICE4-Funktionalität)
  • schlechter korrigierbare Kratzer (eingeschränkte ICE4-Funktionalität)
  • Filme kleben aufgrund von Feuchtigkeit am Glas (Wasserflecken)
  • Farbverfälschungen
  • Schlieren durch unterschiedliche Oberflächenstrukturen der Gläser
  • Beeinträchtigung der Scanqualität durch Staub- und Fettfilme auf dem Glas

Daher empfehlen wir grundsätzlich die Umrahmung der Dias in Rahmen ohne Glas. Dies können Sie selber vornehmen oder buchen zusätzlich zum Scannen die Option „Umrahmungen“.

Tipp: Auch wenn das Umrahmen etwas Arbeit erfordert oder einen Aufpreis bedeutet: Für die Scanqualität ist es die wichtigste und effektivste Art die Scanqualität von Dias entscheidend zu verbessern.

Speichermedien

Hinweise zu Speichermedien, deren Haltbarkeit und erforderlichen Sicherheitskopien

Alle Digitalbilder werden ausschließlich auf hochwertigen Speichermedien namhafter Hersteller gesichert und nach der Speicherung auf Fehler überprüft. Zur Sicherheit Ihrer Daten empfehler wir grundsätzlich das sofortige und regelmäßige Anfertigen von Sicherheitskopien aller erhaltenen Daten- bzw. Datenträger auf z.B. CD, DVD, Blu-Ray, HDD, USB-Stick etc.

Alle Speichermedien sind keine dauerhaften Aufbewahrungs- bzw. Archivierungslösungen, da deren Haltbarkeit je nach Hersteller und Beschaffenheit begrenzt ist.

Wir übernehmen keine Haftung bei Datenträger- oder Datenverlust. Mehrere Sicherheitskopien und deren Lagerung an unterschiedlichen Orten sind empfehlenswert. Es ist ebenfalls möglich, Ihre digitalen Daten bei uns im Archiv einzulagern. Sprechen Sie uns gern darauf an.

Hinweise zur technischen Lesbarkeit von Speichermedien bzw. der inhaltlichen Verwendung in diversen Endgeräten

Die von uns ausgegebenen Speichermedien sind für die Verwendung in aktuellen, dem Stand der Technik entsprechenden Computern optimiert. Es sollte grundsätzlich immer möglich sein, unsere Speichermedien mit der handelsüblichen aktuellen PC-Hardware verwenden und lesen zu können. Alle Speichermedien verstehen sich als Medium zur Überbringung der von uns erstellten Daten zum Kunden. Sie stellen keine dauerhafte Lagerungs- bzw. Archivierungslösung dar.

Wir bitten um Verständnis, dass wir bei der enormen Angebotsfülle an unterschiedlichen Wiedergabegeräten wie z. B. Blu-Ray- und DVD-Playern/Recordern, Tablets, Smartphones, Netbooks, Notebooks etc. keinen Support leisten können. Lesen Sie dazu bitte die Bedienungsanleitung der verwendeten Geräte aufmerksam durch. Für o. g. Wiedergabegeräte kann es vorkommen, dass Bildgrößen angepaßt bzw. Bilder umgespeichert werden müssen. Wenden Sie sich dazu bitte an die Hersteller der von Ihnen verwendeten Geräte.

Tipps zur Lagerung von Speichermedien

Um die Funktionalität aller Speichermedien möglichst lange zu gewährleisten, müssen diese bestmöglich gelagert werden. Das Erstellen regelmäßiger Sicherheitskopien ist wichtig.

Optische und magnetische Speichermedien sollten möglichst bei Raumtemperatur trocken und dunkel gelagert werden. Vermeiden Sie bitte direkte Sonneneinstrahlung, Kratzer, Erschütterungen, magnetische Felder und chemisch-ätzende Reinigungsmittel. Verwenden Sie bitte ausschließlich geeignete Reinigungsmittel.

Achten Sie bei der Beschriftung der Medien bitte darauf, aussschießlich geeignete Stifte, Etiketten, Aufkleber etc. zu verwenden, da auch diese das Speichermaterial angreifen können.

Wie werden Ihre Scans digital sortiert?

Jedes Bild ist nach dem Scannen eine einzelne Bilddatei, die beliebig oft kopiert, bearbeitet oder verändert werden kann.

Damit sich nach dem Scannen die Bilder leicht und einfach wiederfinden lassen, müssen diese sortiert werden. Diese Sortierung übernehmen wir nach Ihren Wünschen und legen eine möglichst identische Ordner-Struktur zu Ihren analogen Vorsortierung an.

Grundsätzlich übernehmen wir die Beschriftung der Magazinkästen, Negativ-Taschen exakt so, wie Sie diese vorbereitet haben. Sollten Beschriftungen nicht lesbar sein, so nummerieren wir die betreffenden Aufbewahrungseinheiten einheitlich durch.

  • Wählen Sie zwischen chronologischer oder ortsbezogener Beschriftung:
    • Chronologische Beschriftung
      • 1998 Thailand, Rundreise
      • 1995 Hochzeit Ilse & Werner, München
      • usw.
    • Ortsbezogene Beschriftung
      • Thailand, 1998
      • München, Hochzeit, 1995
      • usw.

Tipp: Bitte beschriften Sie Ihre Diamagazine, Negativ-Taschen oder sonstigen Aufbewahrungseinheiten Ihrer Bilder eindeutig und lesbar. Nur so können wir eine eindeutige und sauber sortierte Speicher-Struktur Ihrer Bilder gewährleisten. Bitte wählen Sie bei der Beschriftung eine Länge von nicht mehr als ca. 40-50 Zeichen. Längere Dateinamen können bei einigen Betriebssystemen und Geräten zu Problemen bei der Wiedergabe führen.

Kurierservice

Der Kurierservice gilt ausschließlich für den Großraum Hamburg. Er bietet zahlreiche Vorteile:

  • Der Kurier holt direkt von der Haustür / Büro / Lager ab und verbringt die Bildvorlagen direkt in unser Labor
  • es ist der schnellste Transport-Service bei Termindruck
  • Sendungen werden ohne Zwischenlager versendet
  • lohnt sich schon bei kleineren Bildermengen und ist ideal in Kombination mit Express-Bestellungen
  • schnell, sicher und terminlich flexibel bei Abholung und Rücklieferung
  • Möglichkeit zur Abendlieferung im Inneren Stadtbereich
  • individuelle Terminabsprachen möglich

Versandtipps

Verpacken – so geht’s richtig!

Bitte verpacken Sie Dias, Negative, Fotos, Bildvorlagen usw. stoß- und bruchsicher in einem Paket oder gepolstertem/verstärktem Umschlag. Verwenden Sie bitte eher zu viel als zu wenig Verpackungsmaterial. Das Paket sollte nicht eindrückbar jedoch prall gefüllt sein. Häufig sind schon wenige Lagen kräftig geknüllten Zeitungspapiers eine einfach und gute Verpackungshilfe.

Für Transportschäden aufgrund mangelhafter Verpackung können wir keine Haftung übernehmen.

Wie sollten Bilder versendet werden?

Bitte senden Sie Ihre Dias völlig unkompliziert in Ihren Magazinen, Durchsichtkästen, einzeln, ungerahmt oder gerahmt an unser Labor; so wie Sie diese sortiert haben. Sie brauchen diese nicht nochmals umsortieren oder aufbereiten.

Negative geben Sie bitte in Negativtaschen, Umschlägen oder z.B. in DIN_A4 Negativ-Einsteckhüllen aus durchsichtigem Pergament ab. Diese können auch gut beschriftet werden.

Sparen Sie Verpackungskosten

Wählen Sie das Paket an uns bitte so groß, dass auf dem Rücktransport Ihre Speichermedien wieder mit hineinpassen. So sparen Sie Verpackungskosten. Ansonsten müssen wir eine Rück-Verpackung in ausreichender Größe gegen Aufpreis stellen.

Versicherter Versand – warum NUR so?

Ihre Bildvorlagen sind einzigartig und sollten möglichst unbeschadet den Versand überstehen. Damit der Weg des Paketes einfach nachvollzogen werden kann, sollte der Versand stets versichert erfolgen. Beim Versand eines Paketes erhalten Sie eine Paketnummer mit der Sie den Aufenthaltsort Ihres Paketes nachverfolgen können.

Ebenso ist ein Paket bei versichertem Versand i.d.R. bis zu einer definierten Summe versichert (je nach Versandart und -unternehmen).

Möchten Sie einen Umschlag mit z.B. Negativen versenden, ist ein Einschreiben mit persönlicher Übergabe oder ein Einwurf-Einschreiben sinnvoll.